Sur le port de Hambourg

Warum hat es dich nach Hambourg verschlagen?
Qu’est-ce qui t’a amené à Hambourg ?

Meine erste Wahl war eigentlich Berlin, ich habe mir also ursprünglich nicht wirklich ausgesucht, in Hamburg Jura zu studieren. Aber ich bin froh, dass es schließlich diese Stadt geworden ist: die Lebensqualität in Hamburg ist unglaublich, es gibt viel Wasser (Seen in der Stadt und zahlreiche Kanäle), das ist mir sehr wichtig! Außerdem habe ich die Sonnenuntergänge und den „Strand“ unmittelbar am Hafen geliebt. Es ist ein wirklicher Industriehafen, für mich eher ungewohnt, aber dennoch mit einem besonderen Charme. Ich habe den Eindruck, dass die Hamburger sehr stolz auf ihre Stadt sind und das ist echt cool.

Mon premier choix était en fait Berlin, je n’ai donc pas vraiment choisi  d’étudier le droit à Hambourg. Mais je suis heureuse d’avoir obtenue cette ville : la qualité de vie à Hambourg est incroyable, il y a beaucoup d’eau (des lacs dans la ville et plein de canaux) et pour moi c’est important ! En plus de ça, j’ai adoré les couchers de soleil et la „plage“  directement sur le port. C’est vraiment un port industriel, inhabituel pour ma part, mais ça a quand même tout son charme. J’ai l’impression que les gens à Hambourg sont très fiers de leur ville et c’est vraiment cool. 

Was kann man besonders gut und was sollte man unbedingt dort machen?
Que doit-on selon toi absolument faire ?

Ich empfehle euch die Flohmärkte in den etwas alternativen Viertelen zu besuchen, eine Tretbootfahrt auf der Alster, sich ein Spiel von St.Pauli anzuschauen (selbst wenn man Fußball nicht mag) und einfach am Elbufer entlang zu spazieren, nachdem man den Hafen bewundert hat. Hier einige netten Orte, an denen man gut etwas essen und trinken gehen kann:

  • das Café Gnosa, der Panther oder das Café Stark,
  • das Kunst mit seinen veganen Burgern am Donnerstag,
  • das Kimo für die besten Falafeln der Stadt.
  • Wenn ihr etwas typisch Deutsches essen wollt, dann schaut einmal bei Frau Möller vorbei.

Für das kulturelle Programm sind die Deichtorhalle (besonders das Haus für Fotografie), das Museum für Kunst und Gewerbe, die Kunsthalle und das Bucerius Museum unumgänglich.

Je vous conseille de visiter les Flohmarkt (marchés aux puces) des quartiers alternatifs, de faire du pédalo sur l’Alster, d’aller voir un match de St Pauli même si on aime pas le foot et de flâner sur les bords de l’Elbe après avoir admiré le port. Voici quelques adresses sympa pour aller boire un café, un verre ou manger un bout :

  • le Café Gnosa, le Panther ou le Kaffee Stark,
  • le Kunst et ses burgers vegan tous les jeudi,
  • le Kimo pour les meilleurs falafels de la ville,
  • si vous voulez manger quelque chose de typiquement allemand, alors allez faire un tour au Frau Möller
Question culture, la Deichtorhalle (Haus für Fotographie en particulier), le Museum für Kunst und Gewerbe, la Kunsthalle ou encore le Bucerius Museum sont incourtounables.

Was hat dir in Hambourg enttäuscht ?
Qu’est-ce qui t’a déçu à Hambourg ?

Hamburg ist eine relativ teure Stadt, auch wenn sie noch immer günstiger ist als französische Städte. Und obwohl Hamburg eine reiche Stadt ist, war ich überrascht so viele Obdachlose zu sehen. Weitere negative Seiten der Stadt… da muss ich noch suchen 😉

Hambourg reste une ville relativement cher, même si elle l’est toujours moins que les villes françaises. Et bien qu’Hambourg soit une ville riche, j’ai été frappée de voir autant de sans-habris. Pour les autres points négatifs… je cherche encore 😉

Danke an Maud für ihre Hilfe!
Merci à Maud pour son aide !


Die französische Partnerstadt von Hamburg ist Marseille. Hier sind die Kontaktdaten des Partnerschaftskomitees in Hambourg:
Abteilung Internationale Zusammenarbeit
Herr Uwe Ram, Frau Antje Tiemann
Tel. 040 428 31-2130 / 040 428 31-1679
uwe.ram@sk.hamburg.de, antje.tiemann@sk.hamburg.de
http://www.hamburg.de/marseille/

Deutsch-französische Gesellschaft Hamburg
Tel. 040 897 09-233
info@cluny.de
http://cluny.de/

La ville française jumelée à Hambourg est Marseille. Voici les coordonnées du comité de jumelage de la ville de Marseille :
Direction des Relations Internationales et Européennes
Mme Aline Mandeix-Martin
Tél. 0491146438 / 0632871989
amandeix@mairie-marseille.fr
http://international.marseille.fr/marseille-open-world

La Maison allemande de Marseille
Tél. 06 42 01 69 67
lamaisonallemande@gmail.com
http://www.lamaisonallemande-marseille.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.